Cloud Computing


Die AWS Re:Invent 2018 in Las Vegas kommt in grossen Schritten auf uns zu. Am 26. November ist es soweit und die grosse AWS Konferenz startet für fünf Tage. Über 2.000 Sessions und Workshops stehen auf dem Programm. Aber was dürfen wir sonst noch erwarten? Auf welche Ankündigungen dürfen wir uns freuen?

Wir wissen nun was Cloud Systeme sind und welche Deployment Modelle es gibt. Lernen wir etwas über die Cloud Arten: IaaS, PaaS, SaaS. Diese Abkürzungen stehen für Infrastructure, Platform und Software as a Service. Je nachdem welche Art eingesetzt wird, übernimmt der Systembetreiber weniger oder mehr Aufgaben.

Sobald der Weg in die Cloud erstmal feststeht, muss sich für eine der verschiedenen Cloud Deployments entschieden werden. Denn es gibt mindestens drei Methoden, mit denen man sich beschäftigen sollte: Die Public, private oder hybrid Cloud. Nicht dass dies alle Modelle wären, jedoch sind es definitiv die Wichtigsten. Wir möchten Ihnen zeigen, was die einzelnen Modelle für Sie bedeuten.

AWS Re:Invent in Las Vegas

Was ist Cloud Computing? Es bedeutet umgangssprachlich die Bereitstellung von IT-Ressourcen über ein Netzwerk. Bei Public Cloud Anbietern ist dies meist das Internet. Weiterhin zeichnen sich Cloud Dienste dadurch aus, dass Ressourcen nach einem „pay as you go“ Pricing abgerechnet werden. Anders als beim klassischen Rechenzentrum muss nur für Ressourcen bezahlt werden, die auch wirklich gebraucht werden. Wenn ich meinen Server also ausschalte, kostet er mich nichts mehr. Das ist ein grosser Unterschied zum on-premise Rechenzentrum, wo ich den Server trotzdem abschreibe.

Yannick Tresch
10557 Berlin
Germany